Unser Leitbild Drucken
l. Präambel
Unser Leitbild stützt sich grundsätzlich auf der Basis des SGB I §10 – „Eingliederung psychisch kranker Menschen“, um die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu bessern, ihre Folgen zu mildern und ihnen, ihren eigenen Neigungen und Fähigkeiten entsprechenden, Platz in unserer Gemeinschaft zu sichern.

2. Ziele der Einrichtung
Wir wollen eine Wohn- und Betreuungsform anbieten, die sowohl Schutz und Betreuung, als auch Erfahrungs- und Lehrraum sein soll. In einem familiären Rahmen in ländlicher Umgebung wollen wir unsere therapeutische Arbeit bewohnerorientiert und prozesshaft leisten und die individuellen Ressourcen der BewohnerInnen erkennen und fördern.

3. Gestalten des Lebens innerhalb der Einrichtung
Die Betreuung und sozialtherapeutische Arbeit orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Bewohners. In unserem breit gefächerten Aktivitätenangebot kann jeder Bewohner seinen Neigungen entsprechend Aufgaben und Beschäftigung finden. In diesem Bereich liegen Erfahrungs- und Erfolgserlebnisse. Durch Vernetzen aller Beschäftigungsbereiche, durch gemeinsame Kultur- und Freizeitangebote und zahlreiche Gesprächsformen fördern wir die soziale Entwicklung.

4. Umgang mit den Bewohnern und ihren Angehörigen
Zu unserer Betreuung gehören die Achtung vor dem Leben, die Unantastbarkeit der menschlichen Würde (Privat- und Intimsphäre), die Möglichkeit individueller Entfaltung und das Anrecht auf die professionelle und menschliche Zuwendung aller MitarbeiterInnen.
Die Voraussetzungen dafür erbringen wir als qualifizierte und erfahrene MitarbeiterInnen in einer offenen humorvollen Atmosphäre, jederzeit ansprechbar, mit Lob und Anerkennung  nicht sparend, die allen BewohnerInnen eine demokratische und vertrauensvolle Basis bietet. Die Mitbestimmung an allen Aktivitäten, Planungen des Hauses und Alltagsgeschehen ist selbstverständlich.
Die Zusammenarbeit mit Angehörigen und BetreuerInnen ist nicht nur Aufgabe der Geschäftsführung, sondern wird vom  Betreuungsteam, unter Beachtung des bestehenden Bezugsbetreuungssystems, gepflegt und gefördert. Intensive  Kommunikation ist selbstverständlich.

5. Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten des Betreuungsteams
Bei unserer Wohn- und Betreuungsform sind alle Mitarbeiter Ansprech- und Vertrauenspartner für die BewohnerInnen. Je nach Qualifikation bestehen bestimmte Bereiche uns Sonderaufgaben (s. Stellenpläne). Sie sind geschult, bewohnerorientiert zu handeln. Es erfolgt regelmäßige Fort- und Weiterbildung, monatliche Supervision sowie verschiedene interne und externe Qualitätszirkel unter Anleitung entsprechender Fachkräfte.